En détail

Stress breitet sich langsam in unseren Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen aus. Es ist nicht ungewöhnlich, Kinder zu treffen, die von klein auf einen Tagespensum von mehr als 10 Stunden haben, der oft bis zur letzten Minute verplant ist. Diese Situation spiegelt sich unter anderem in den Betreuungsstrukturen wieder durch eine Zunahme von Störungen wie Konzentrations- und Aufmerksamkeitsmangel, ständige Unruhe, Müdigkeit, motorische Entwicklungsstörungen, Verhaltensprobleme auf emotionaler Ebene, Impulsivität, Aggressivität, Hyperaktivität… Diese Störungen behindern die gute Entwicklung der Kinder erheblich.

Geführte Entspannung, Achtsamkeitstraining und Yoga sind Wege, um Kindern zu helfen, sich besser auf die täglichen Aktivitäten zu konzentrieren. Nur wenn man den Körper beruhigt, wenn man tief einatmet, kann man den Geist beruhigen. Indem sich das Kind körperlich und geistig wohl fühlt, profitiert es von einer besseren Qualität der Aufnahmefähigkeit, des Zuhörens und der Konzentration.

Formateurs

Sabine Tonnar –  Après avoir travaillé comme enseignante de l’école fondamentale pendant 24 ans, Sabine a voyagé en Inde en 2017 pour se former comme professeur de yoga. De retour en Europe, elle a suivi des cours à Berlin pour enseigner le yoga aux enfants. Spécialisée en Hatha Yoga (yoga traditionnel), Yin Yoga (yoga doux à étirements profonds), Yoga Nidra (relaxation profonde et sommeil conscient), elle donne des cours de yoga pour adultes, enseigne le yoga aux enfants et propose des formations continues pour enseignant(e)s et éducateurs(trices).