En détail

Beschreibung Inhalt:

Intervention bedeutet sich einschalten, dazwischentreten. Wenn eine Situation eskaliert, sollte situationsangemessen eingegriffen werden.  

In einem Krisenfall müssen Verantwortungsträger*innen – oftmals unter Zeitdruck und nicht selten unter emotionaler Belastung – kompetent und situationsgerecht handeln.  

In diesem Seminar werden wir praxisnah Situationen einschätzen und mögliche Interventionen durchleuchten. Grenzverletzungen unter Kindern, Grenzverletzungen außerhalb der Einrichtung sowie Grenzverletzungen innerhalb der Einrichtung (z.B. durch Mitarbeitende) stehen bei diesem Seminar im Mittelpunkt. 

Methoden (z.B. Vortrag, Präsentation, Arbeitsgruppen, …):

Vortrag, Arbeitsgruppen, Klein- und Großgruppendiskussionen 

Einzelarbeit, Selbstreflexion, Übungen, Praxisreflexion 

Zielsetzung und zu erwerbende Kompetenzen:

  • Fähigkeit einzuschätzen, wann Interventionen notwendig sind 

  • Und wie sie situationsangemessen sein sollten 

  • Angemessener Umgang mit allen Beteiligten 

  • Wie können Gespräche mit Kindern und Eltern gelingen 

  • Selbstreflexion der eigenen Erfahrungen mit Krisensituationen 

  • Entwicklung von Kriterien zu Einschätzung, ob etwas sexuelle Gewalt ist 

  • Vermittlung typischer Fallen im Umgang mit dem Thema und Entwicklung von Lösungsstrategien 

  

Formateurs

Kanz Christine

Hummert Michael