En détail

Fortbildungsbeschreibung:
Immer wieder begegnen wir Kindern in der Kita, denen es schwer fällt sich an Regeln zu halten, die nicht friedlich ins Spiel finden, sondern eher Streit mit anderen Kindern suchen oder ihre Gefühle schwer selber regulieren können. Uns Erwachsene machen solche sich wiederholenden Situationen oft hilflos, manchmal auch wütend. Und schnell reagieren wir unbedacht, weil wir ratlos sind. In dem zweitägigen Kurs wird es darum gehen diese wiederkehrenden schwierigen Situationen auszuleuchten und Schritt für Schritt Wege zu erarbeiten, wie wir mit solchen Kindern einen Umgang finden, der ihnen gerecht wird und für alle Beteiligten zufriedenstellender wird. Sehr gut lässt sich anhand von Fallbeispielen arbeiten, die gerne auch von Ihnen, den Teilnehmenden kommen dürfen. Hilfreich wäre eine genaue schriftliche Schilderung der Situation. Diese Schilderung sollte eine möglichst wertfreie Beobachtung beinhalten und kann dann gerne in einem zweiten Abschnitt mit eigenen Gedanken, Bewertungen oder Ideen ergänzt werden.
Ziele und zu erwerbende Kompetenzen:
Dieser Kurs bietet die Möglichkeit Ihren Blick auf die sogenannten „schwierigen“ Kinder zu erweitern und die Kinder in ihrer Gesamtsituation wahrzunehmen. Schritt für Schritt lernen Sie, die Gefühlsebene und die Handlungen des Kindes getrennt wahrzunehmen und angemessen zu reagieren. Des weiteren werden Sie erfahren, wie sie diesen meist unsicher gebundenen Kindern stärkende Bindungsangebote machen können, die die Kooperationsbereitschaft der Kinder unterstützen. Fallbeispiele der Teilnehmer sind willkommen!
 
Charlotte Mühlinghaus
Pikler®-Dozentin/Physiotherapeutin
Selbstständig

Formateurs

MüHLINGHAUS Charlotte