En détail

Fortbildungsbeschreibung:
Untersuchungsergebnisse der letzten Jahre weisen auf eine stetig wachsende Zahl an Kindern im Kindergartenalter hin, die Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten zeigen. Als am häufigsten vorkommende Probleme wurden dabei emotional-motivationale Auffälligkeiten sowie mangelnde soziale Kompetenzen genannt. Beobachtungen von pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen bestätigen diesen Befund und verweisen zum einen auf erhöhte Zappeligkeit, Ablenkbarkeit und Impulsivität bis hin zu Formen aggressiven Verhaltens gegenüber Personen und Dingen sowie nach innen gerichtete Verhaltensweisen wie Trennungsängste, Kontaktvermeidung, Überängstlichkeit bis hin zu traumatischen Erfahrungen bei Kindern zwischen 2 und 6 Jahren.
Ziele und zu erwerbende Kompetenzen:
· Reflexion und Ausprägung von Fähigkeiten wahrnehmenden Beobachtens;
· Erprobung von Arbeitsmethoden und Präsentationsformen sowie deren Bewertung unter dem Aspekt des Erkenntnisgewinns (Kooperative Lernformen, Reframing, « Kommunikations- quadrat“/Schultz von Thun, Mindmap u.a.)
· Wissensaktivierung und -erweiterung im Bereich Bindungsverhalten und Gefühlsentwicklung des Kindes in ihrer Bedeutung für Selbstbewusstsein, Selbstwirksamkeit und Lernfähigkeit;
· Verhaltensauffälligkeiten in ihren vielfältigen Erscheinungsformen kennenlernen, unterscheiden und ordnen sowie zwischen verschiedenen Definitionsvorgabenzum Begriff „Verhaltensauffälligkeit“ eine begründete Einschätzung treffen;
· Fallbeispiele aus der eigenen Erfahrungspraxis schreiben und am 2. Fortbildungstag (in einem zeitlichen Abstand von 3 Monaten) in der Kleingruppe auf ihre Verhaltensgenese hin hinterfragen und besprechen;
· Grundkenntnisse über den „systemischen Ansatz“ erwerben und darüber Lösungsansätze für den eigenen Arbeitsbereich entwickeln; 
· Die Bedingungen einer „gewaltfreien Kommunikation“ (nach Rosenberg) durchdenken und in die Planung von Problemgesprächen u./o. Entwicklungsgesprächen mit Eltern einbeziehen;
 
Marlies Koenen
Dipl. Pädagogin/Erwachsenenbildung, Grundschullehrerin; Erzieherin und Hortnerin
Selbstständig

Formateurs

KOENEN Marlies