En détail

Inhalte

Im Seminar werden die Bedeutung der Märchen für Kinder und der kulturübergreifende Aspekt vermittelt. Im weiteren Verlauf werden die vielfältigen Möglichkeiten der Sprachförderung mit Märchen aufgezeigt und erarbeitet. Märchen aus verschiedenen Kulturen werden von der Referentin vorgestellt und frei erzählt. Die Märchen handeln von verschiedenen Ländern mit ihren Landschaften, Pflanzen, Tieren, Gebräuchen, Essgewohnheiten und Alltagsgegenständen. Jede Erzähleinheit wird bildhaft in der Kreismitte gestaltet. Die Teilnehmenden gestalten mit. Es finden Erzählproben statt, die die Teilnehmenden ermutigen, Kindern Märchen lebendig zu erzählen. Kreative Vertiefungsmöglichkeiten werden vorgestellt und auch mit den Teilnehmenden gemeinsam erarbeitet. Alle Märcheneinheiten werden fachlich mit den Teilnehmenden reflektiert.

Ziele

Die Teilnehmenden
• sind sich bewusst, dass sie Sprachmodell sind
• haben Sachwissen zu Bedeutung und Botschaft der Märchen 
• haben Grundkenntnisse zum lebendigen Erzählen, können kurze Märchentexte wiedergeben
• sind sich der kulturellen Verschiedenheiten im Märchen bewusst
• können Märchen kreativ umsetzten
• sind in der Lage, Märchen aus verschiedenen Ländern in ihrer pädagogischen Arbeit mit Kindern um zusetzten

Methoden

• Vortrag: Märchen und Sprachförderung
• Arbeitsgruppen: Märchen und Sprachförderung, altersgerechte Märchen,     Bedeutung  der Märchen, Erzählproben
• Präsentation: Ergebnisse aus Kleingruppen
• Medien: Literatur, Legematerial, Zubehör zum Malen, Rollenspiel, Lieder, Reime ,       Verse, Kamishibai

Formateurs

Monika Pieper