En détail

Inhalte

Der Alltag von Kindern ist bestimmt von Zahlen und Rhythmen und auch in der Natur finden sich viele Muster, Formen und Gesetzmäßigkeiten.
Im praktischen Tun können jüngere Kindern spielerisch und forschend mathematische Grunderfahrungen sammeln und die Zahlenwelt entdecken. Ohne dass man es merkt, ist man mitten in der mathematischen Bildung.
Spiele und kreative Methoden drinnen und draußen ermöglichen es Mädchen und Jungen in handlungsnahen Problemstellungen ihr Verständnis von Größen, Mengen, Formen und Raum zu vertiefen.
Rätseln, Strategien finden, Reflektieren, sich austauschen, all dies stärkt auch die sprachlichen und sozialen Kompetenzen der Kinder. Messen, Wiegen, Zählen fördert ebenso motorische wie logische Fähigkeiten.

Methoden

Theoretische Inputs,
Praktische Arbeit in Groß- und Kleingruppen
drinnen und draußen
Übungen & Spiele ausprobieren und weiter entwickeln
Austausch & Reflexion

Ziele

Durch entdeckendes Lernen erkennen Kinder Organisationsstrukturen und Gesetzmäßigkeiten. Im Vordergrund non-formaler Bildungsprozesse steht eine Mathematik vom Kind aus, die eine spielerische Auseinandersetzung ermöglicht.
Ziel ist es, Alltagssituationen und Lernanlässe zu identifizieren, die diesen fröhlichen und unbeschwerten Umgang mit Zahlen, Formen usw. ermöglichen.

Weitere Informationen

Bitte mitbringen:
4 Würfel (gleich groß)
Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung für draußen

Formateurs

Annette Hoeft