En détail

Inhalte

Persönlichkeit und Kompetenz gelten als die Erfolgsfaktoren in der Zusammenkunft von Leitungskraft und Mitarbeiter/-in. Schon im Jahre 1928 entwickelte William Moulton Marston eine Typenlehre, die den DISG Persönlichkeitstest von John G. Geier fundierte. Wie schon damals, bietet auch heute dieses Modell eine Orientierung, damit sich Zu-Erziehende, Schüler/-innen und Mitarbeiter/-innen selbstorganisiert und kriteriengeleitet in Gruppen- und Projektarbeiten zusammenfinden.
In der Praxis stehen pädagogisch Professionelle oft vor der Frage, wer geht mit wem in die Gruppe und/oder warum gibt es gruppendynamische Konflikte und wie kann ich diese vorbeugen?

Ziele

Wie allgemein in der Arbeitswelt, so gibt es auch in pädagogischen Institutionen persönliche Auseinandersetzungen und personale Sympathien. Das Seminar bietet sicherlich keine abschließenden Antworten auf diese Problematik. Das Wissen über die unterschiedlichen Typologien kann Sie jedoch dabei unterstützen, Zusammenhänge besser zu erkennen und evtl. Konflikte im Vorfeld auszuschließen.

Formateurs

Matthias Deutsch