En détail

Inhalter

Die Waldpädagogik erkennt den Wald als pädagogisch wertvollen Erfahrungsraum an und versucht den
Teilnehmer*innen, mit der Hilfe von ganzheitlichen Lehr- und Lernmethoden, die ökologischen und
gesellschaftlichen Zusammenhänge des Waldes näher zu bringen. Dadurch sollen die Teilnehmer*innen nicht
nur positive Lernerfahrungen machen, sondern auch für einen umweltbewussten Umgang mit der Natur
sensibilisiert werden. Ganz nach dem Motto: „Im Wald vom Wald lernen“.
Der thematische Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt auf der Erschließung des Waldes während eines
Jahreszyklus bzw. während den vier Jahreszeiten. Dazu findet pro Jahreszeit ein Fortbildungstag statt. Im
Vordergrund stehen dabei Spiele und Aktivitäten, welche die Besonderheiten der jeweiligen Jahreszeit
aufgreifen und den Kindern gleichzeitig auf eine spielerische Art und Weise saisonales Wissen über den Wald
vermitteln.

Methoden

• Erleben und Ausprobieren in Groß- und Kleingruppen.
• Gegenseitiger Austausch und Reflexion in der Gruppe.
• Analyse der kennengerlernten Spiele und Aktivitäten auf der Meta-Ebene.

Zieler

• Waldpädagogische Spiele und Aktivitäten praktisch erfahren.
• Den eigenen Methodenpool erweitern.
• Modellhaften Aufbau einer waldpädagogischen Einheit kennen lernen.

Formateurs

Kris Clees