En détail

Inhalte

• Rahmenkonzepte bewusst machen: Ziele und Sinnstiftung für den Ansatz der Elternkooperation.
• Relationale und kommunikative Kompetenzen: Was habe ich? Was brauche ich noch? Wo komme ich an meine Grenze?
• Der systemische Ansatz: meine Rolle im Zusammenspiel aller Beteiligten.
• Konkrete Rollenerwartungen: Ziele, Ängste und Verantwortlichkeiten der Beteiligten: Träger, Erzieher und Eltern.
• Schlussfolgerungen für die eigene Rolle und Beiträge zum Prozess.
• Die Bedeutung des Selbstwertgefühls.
• Basisübung Wahrnehmung und Kommunikation: ca. 80 % sind Interpretation.
• Die Bedeutung von Stimme und Körpersprache.
• Rollenspiele: mit schwierigen Situationen professionell umgehen.
• Den Fokus auf dem Wohl des Kindes halten: Grenzen und Grenzfälle.
• Interkulturelle Kompetenz: Umgang mit Diversity und Sprachenvielfalt.
• Praktische Konzepte und Methoden der Elternkooperation.

Ziele

• Anerkennung der Eltern als Experten ihrer Kinder.
• Verbessertes Kommunikationsverhalten.
• Ansätze und Herangehensweisen der Eltern partnerschaftlich zu begegnen.
• Bewusstsein für die Notwendigkeit zur Vernetzung und Kooperation mit den Eltern.

Formateurs

Marco Morgante