En détail

Inhalt

Die Fortbildung verdeutlicht die pädagogische Arbeit im Sinne des Rahmenplans der non-formalen Bildung. Die Qualität der pädagogischen Praxis hängt von der Umsetzung der Bildungsmerkmale, der Handlungsfelder in der, sowie deren Dokumentation im Logbuch (Journal de Bord) ab. Raumgestaltung und pädagogische Haltung sind weitere Faktoren, die die Qualität der non-formalen Angebote in den jeweiligen Handlungsfeldern maßgeblich beeinflussen. 

Im Fokus stehen Bedeutung, Praxisumsetzung und Dokumentation der Handlungsfelder im Bereich des non-formalen Lernens.

Diese werden für die Zielgruppen der 0-4jährige Kinder vorgestellt. Es wird gezielt auf ihre jeweiligen Schwerpunkte eingegangen.

Zielsetzung

Nach Abschluss der Fortbildung sollen die Teilnehmenden in der Lage sein:

  • non-formales Lernen zu fördern und zu steuern

  • non-formale Lernangebote zu planen, zu gestalten und zu dokumentieren

  • non-formale Lernangebote für jedes Handlungsfeld für die Zielgruppen des 0-4jährigen Kindern zu kennen

  • non-formale Bildung entsprechend der Qualitätsmaßnahmen zu dokumentieren

Methoden

Präsentation, Videoarbeit, Kleingruppenarbeiten, Diskussion und Austausch

Formateurs

Daniela Weißer