En détail

Ziele

  • Erkennen von Formen „sanfter Gewalt“ in der eigenen täglichen Praxis

  • Gestaltung einer Beziehung zum Kind durch eine bewusste Beachtung der Sprache, des Tonfalls und der Gesten

  • Praktizieren eines offenen Dialogs mit dem Team, um sanfte Gewalt besser vorherzusehen und zu beheben.

Inhalte

  • Douces violences“: Was ist eigentlich sanfte Gewalt?

  • Die Ursachen, die zu „sanfter Gewalt“ führen können

  • Die verschiedenen Möglichkeiten, „sanfte Gewalt“ zu erkennen und zu lernen damit umzugehen

  • Gewaltfreie Kommunikation als Haltung zur Stärkung des Teamzusammenhalts.

Methoden

  • Untersuchen von Situationen, die von den Kindern im Alltag als „sanfte Gewalt“ wahrgenommen werden können

  • Reflektieren der eigenen Verhaltensweisen im Interaktionsverlauf mit dem Kind

  • Aufbau von geeigneten Antworten

  • Austausch von Werkzeugen.

Informationen zu Ihrer Anmeldung

Diese Weiterbildung ist gratis für Mitarbeiter von Einrichtungen der non-formalen Bildung im Rahmen des neuen Weiterbildungsprogrammes für den Bereich SEA. 

Diese Weiterbildung ist gratis für Mitarbeiter von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe im Rahmen des neuen Weiterbildungsprogrammes für den Bereich AEF.

Formateurs

MORIS Carole, Diplom-Tanzpädagogin

KRACK Stephan, éducateur gradué