En détail

Der Alltag in der Maison Relais ist geprägt von vielen großen und kleinen Übergängen, die die Kinder bewältigen müssen. Seien es die Übergänge aus der Créche in die Maison Relais oder zwischen Elternhaus, SEA und Schule oder auch die Mircotransitionen im Verrlauf eines Tages.

Diese Übergänge sind immer auch mögliche Stresssituationen. Ein achtsamer Umgang damit und kleine pädagogische „Brücken“ ermöglichen den Kindern, Stress zu reduzieren und diese Übergänge besser zu bewältigen. Diese „Brücken“ wirken beruhigend und reduzieren Stress und Konfliktpotential für Kinder ebenso wie für die Fachkräfte.

 

Inhalte

  • Hintergrundwissen zur Bedeutung von Übergängen
  • Abläufe und Rituale, die den Alltag in der Maison Relais strukturieren und die für Orientierung sorgen
  • Selbstwirksamkeitserfahrung und Selbststeuerung im Umgang mit Übergängen und Veränderungen

Formateurs

Ingrid Sauer –  Diplom-Sozialpädagogin, Fachberaterin