En détail

Contents

Diese Fortbildung nach dem Konzept der Kinderstube der Demokratie ist der beginn des Prozesses hin zu einem demokratischen SEA. Die Kinder und Jugendlichehn werden als vollwertige Menschen mit ihren Wünschen, Bedürfnissen und Rechten wahrgenommen und behandelt. Das setzt eine Anpassung der Machtverhältnisse zwischen Erwachsenen und Kindern voraus, die sich im alltäglichen Zusammenleben wiederspiegelt. Wie das geht wird in dieser Fortbildung zusammen ausgearbeitet.

Was bedeutet Partizipation?

Was müssen wir tun damit Kinder überhaupt eigenständig und verantwortlich Entscheidungen treffen können?

Wo sind Grenzen von der Partizipation?

Welche Möglichkeiten und Chancen eröffnet Partizipation?

Methods

PP-räsentation

Kleingruppenaufgaben

Kleingruppendiskussion

Diskussion im Plenum

Spiele

Objectives

– Sensibilisierung für das Thema « Partizipation »

– Den eigenen Blick auf das « Kind » reflektieren und gegebenfalls weiterentwickeln

– Die Teilnehmer können den Begriff « Partizipation » zuordnen, und haben Fähigkeiten erworben im Team partizipativ zu arbeiten

– Die Schwierigkeiten erkennen, die es in der Kommunikation (zwischen Kindern und Erwachsenen) gibt

– Lernen Kindern (menschen) auf Augenhöhe zu begegnen

– Lernen aufmerksam und achtsam zuzuhören

– Fragen zielgerichtetet formulieren können

– Komplizierte Dinge vereinfachen lernen

– Die Kraft der Symbole nutzen lernen

– Die Teilnehmer können ein Partizipationsprojekt eighenständig mit den Kindern und Jugendlichen durchführen

– Sie kennen verschiedene Entscheidungsverfahren und können diese anwenden

– Die Teilnehmer haben ein Einblick in die Arbeit mit Gremien erhalten, wissen welche Formen es gibt und wann sie welche Form wählen sollen

Formateurs

Chris Thill