En détail

Dieses erste Symposium rund um das Thema “Bewegung – Mehr als nur Sport“ verfolgt das Ziel aufzuzeigen, wie Bewegungserziehung für Kinder und Jugendliche auch anders gestaltet werden kann, ganz ohne Leistungsorientierung und –druck, wie es möglich ist mit wenig viel zu bewegen.
Es soll verschiedensten Akteuren, die die Bewegungserziehung auf ihrer Agenda haben, ermöglichen, sich auf professioneller Ebene weiterzuentwickeln, sich zu begegnen und zu vernetzen.
Wir erwarten, dass dieser multi-disziplinäre Austausch der Bewegung rund um die Bewegungserziehung in Luxemburg eine weitere Sichtbarkeit und einen wesentlichen Schub verschafft. Nicht nur, aber gerade während der Pandemie fördert die körperliche Aktivität ein Leben in (physischer und psychischer) Gesundheit. Bewegung als unverzichtbares Element in der Erziehung fördert Wohlbefinden und eine gesunde Entwicklung.
Es erwartet die Teilnehmer*innen ein interessantes uns inspirierendes Programm mit in- und ausländischen Expert*innen und Spezialist*innen aus dem Bereich der Bewegungserziehung bei Kindern und Jugendlichen. Folgende Themenbereiche werden dabei in Kurzvorträgen und Workshops angeboten:

  • Bewegter Alltag: Bewegung und ganzheitliche
  • Bewegungsspiele sinnvoll in den Alltag integrieren
  • Bewegte Sprache
  • Alternative Bewegungsspiele
  • Bewegungsangebote inklusiv gestalten
  • Bewegungslandschaften
  • Bewegungsgeschichten
  • Zirkusspiele im Alltag
  • Rhythmik und Bewegung
  • u.v.m.

Formateurs

Professor Zimmer Renate –  Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt „Frühe Kindheit“ und Professorin für Sportwissenschaft

Sara Rocha –  Bachelor en sciences de la motricité, orientation générale

Anne Marx –  Master en sciences de la santé publique, à finalité spécialisée

Peters Philippe –  Master of Science

Claude Scheuer –  Diplom sportlehrer

Christopher Benzschawel